Download
Wer ist eigentlich Kryon, und was will er von uns?
Wie das mit der Erlösung wirklich ist-We
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB


www.seelenfarben.at
Wer ist Kryon?

Was die Kryon-Schüler betrifft:

 

Wenn Jesus gesagt hat:

"Denn die Seelen, die im Vergessen unten waren, wurden gelöst, und erhoben sich.

Sie gingen freimütig,  wobei sie Neid, Dummheit und Unkenntnis bei den toten Gräbern abgelegt hatten,

und den neuen Menschen angezogen hatten"

 

dann bitte, bitte  überlegt, warum Kryon  gerader dieser Elite, nämlich den Seelen,

die erst gefangen gewesen waren, und denen dann als neue Menschen  ihre Freiheit geschenkt worden war,

daraus eine Halbwahrheit mit fatalem Ausgang spinnt:

Wenn es nämlich nach ihm geht, sollten wir uns wieder freiwillig und bei vollem Bewusstsein nach Lemurien begeben.

Erinnert Ihr Euch an die  Kryon-Story mit den Seelen, die mit in die Tiefe gerissen wurden ,

und in deren Abdruck wir uns hineinlegen sollten?

(Lemures waren bei den Römern übrigens die Toten in der Unterwelt und Lemuria war die entsprechende Totenfeier)

  • Wir sollen uns freiwillig: zu den Archonten als unsere wahren Ursprungseltern bekennen.
  • Wir sollen all unsere Kraft und Erkenntnis in den Erhalt von Lemurien einbringen, ja Lemurien wieder erwecken
  • Und am besten sollten wir gleich die Fesseln des Jaldabaoth lösen und  dort unten Lichtsäulen errichten.

Im Text : "Die Apokalypse des Petrus"  warnt Jesus seinen Jünger Petrus vor den Fangstricken der unterschiedlichsten Lehren,

die  in den Jahrhunderten nach seinem Leben den Menschen zu schaffen machen werden.

Die Prohezeiung hebt an bei" Diakonen und Bischöfen", die dem Volk den gekreuzigten Jesus als den Lebendigen verkaufen werden,

und erspannt in noch entferntere Zeiten. Wenn man bedenkt,  dass das Phänomen "Kryon & Co " nicht nur innerhalb der deutschen Kryonschule,

sondern durch Lee Caroll  weltweit Anhänger um sich schart, dann ist die Vermutung durchaus angemessen,

dass sich große Ausschnitte dieses Textes  ganz direkt auf uns und unsere Situation im Jetzt und heute beziehen :

 

Und als ich diese Dinge gesagt hatte, sagte der Erlöser:

,,Ich habe dir gesagt, daß diese Leute blind sind und taub. Nun aber, höre auf  die Dinge, die dir gesagt werden in einem Geheimnis,

und bewahre sie! Erzähle sie nicht den Kindern dieses Äons! Denn du wirst verflucht sein in diesen Äonen,

denn sie sind unwissend über dich.

Aber du wirst gepriesen dort, wo die Erkenntnis ist.

 

Denn einige von ihnen werden die Wahrheit verfluchen und böse Worte verbreiten.

Und sie werden übereinander böse Dinge sagen.

Und einige werden danach benannt oder: sich benennen, daß sie unter der Macht der Archonten stehen, 

unter der Macht eines Mannes und einer nackten Frau, die vielgestaltig und vielem Leiden ausgesetzt ist. (Shiva & Shakti)

Und jene, die diese Dinge sagen, werden nach Träumen fragen. Und selbst wenn sie behaupten, ein Traum sei gekommen von einem Dämon,

eine Behauptung, wie es ihrem Irrtum angemessen ist, dann wird ihnen das Verderben anstatt der Unsterblichkeit gegeben.

 (Hier ist eher die Rede von Blavatsky und der Theosophischen Gesellschaft und der New Age Esoterik in Folge)

 

 Wiederum denken andere von ihnen, die sich selbst betrüben*, (CRY ON*)

daß sie voll sein werden von der Weisheit der Bruderschaft, die wirklich existiert,

die geistige Freundschaft mit den Gefährten, die in Gemeinschaft verwurzelt sind. (Weiße Bruderschaft und 36 Höhe Räte)

Durch diese, die Gemeinschaft/ Freundschaft wird sich die Hochzeit der Unvergänglichkeit offenbaren.

Stattdessen wird unter ihnen nur das abbildliche Geschlecht der Schwesternschaft* als eine Nachahmung erscheinen.

 

Sie kennen nicht die Bestrafung selbst derer, die nur erfreut werden durch das, was den Kleinen widerfahren war,

die sie aufgespürt und gefangengesetzt hatten. 

Ich (Petrus) aber sagte: ,,Ich fürchte mich wegen der Dinge, die du mir gesagt hast.

Wenige sind bei uns mit dem Erkennungs-Zeichen. Aber es gibt viele, die viele andere der Lebendigen

(der Auserwählten, denen Jesus eine lebendige Seele die der Höhe angehört gegeben hat)  in die Irre führen werden.

Und sie werden unter ihnen zerstört werden.

Und weil sie deinen Namen aussprechen, wird ihnen geglaubt werden."

 

Der Erlöser sagte: ,,Für eine begrenzte Zeit nur werden sie mit ihrem zahlreichen Irrtum über die Kleinen herrschen.

Aber nach der Vollendung des Irrtums wird sich der alterslose Äon der unsterblichen Einsicht erneuern.

Und sie, die Kleinen, werden herrschen über die, die jetzt ihre Herrscher sind. Die Wurzel ihres Irrtums wird er herausreißen,

und er wird ihn beschämen, und er, der Irrtum, wird offenbar werden in aller Freiheit, die er sich angemaßt hat.

 

*Das " abbildliche Geschlecht der Schwesternschaft" wird in mehreren Schriften (sowohl der Pistis Sophia, als auch der Nag Hammadi Kodizes)

als eine Irrlehre entlarvt, und hat auch etwas mit "dem Hirten der Hermas und der Figur der Hellena" zu tun.

Es bezieht sich auf die Lehren des Simon Magus, einem "Zauberer" der zur Zeit Jesu lebte.

Dieser Simon Magus hat auf seine Art die Zeiten überdauert, setzen ihn doch manche Rosenkreuzer mit Christian Rosencreuz gleich,

- den seinerseits manche wiederum mit dem Grafen St. Germain gleichsetzen. Auch Rudolf Steiner hielt sich für eine Reinkarnation des Rosencreuz,

und Goethes Urfaust behandelt dieses Thema.

Manchmal liest man sogar, Simon Magus wäre der erste Gnostiker und der Urheber der Gnosis.

Eine absurde Behauptung, wenn man in Betracht zieht wie heftig Jesus und seine Jünger gegen Simon Magus polemisieren.

 

"Seine Schüler (von Simon Magus) üben bis zum heutigen Tage Zaubereien aus. Vermöge der Anrufungen, der Tränke, ihrer anziehenden Liebkosungen,

und der von ihnen sogenannten „Schlafe“ senden sie Dämonen aus, um alle die, die sie zu bezaubern wünschen, zu beeinflussen.

In dieser Absicht verwenden sie die ihnen sogenannten „familiären  Dämonen“.

( Aus dem dritten Band der Geheimlehre Blavatskys, die ganz begeistert von Simon Magus ist)

 

 Markant ist es schon, dass Kryon und St.Germain inhaltlich immer Hand in Hand arbeiten und auch dieselben Kanäle wählen

(B. Bessen, Lee Carrol, P. Pfister, Sangitar,... )

Auch Meister Kuthumi zählt zu diesem besonderem Kreis. Bei Blavatsky heißt er noch Khoot Hoomi. Ein Zitat aus diesen Meisterbriefen sagt schon einiges über die wahren Beweggründe dieser "Gruppe" aus:

Was nun Gott betrifft : Wir können ihn weder als ewig, oder unendlich, noch gar als selbstexistent betrachten,- da niemand ihn jemals gesehen hat. 

In anderen Worten: Wir glauben an MATERIE allein.“

 

Wer oder was ist Kryon, und was will er erreichen?


Was wissen wir von Kryon:

 

1.) Er wird allgemein als eine " Wesenheit" bezeichnet, - nicht als Engel oder Meister .

 

2.) Er tritt mit einem "Gefolge"  auf.

 

3.) Er möchte die Erde mit einem energetischem Gitternetz umspannen, um das kollektive Bewusstsein der Menschen zu verändern.

Die Idee mit dem Magnetismus ist nicht neu,- Alice Bailey, Nachfolgerin von Blavatsky und ebenso eine großer Luzifer-Anhängerin  hat ihre "Weltendiener" bereits angehalten,

in  weltweit magnetisch zu arbeiten. sie nennt das "Die elektrische Brücke", 

" Elektrizität zu verstehen ist der Schlüssel, um Wissenschaft in ein geeintes Ganzes zu integrieren und eine magnetische Grundlage bereitzustellen,

in der der Göttliche Plan seine Wurzeln festigen und zukünftige esoterische Lehren sicher blühen können."

Die Neue Gruppe der Weltdiener  sind in der Lage, sich in jedem Moment aktiv einzuschwingen durch das Gewicht ihrer Gedanken und eine starke öffentliche Meinung

dadurch sind sie in der Lage, die Weltangelegenheiten zu beeinflussen."                    https://www.lucistrust.org/de/the_electric_bridge/building_the_carbon_temple

 

 

 4.) Durch Barbara Bessen stellt er sich als Kryon, "vom Nebel der losgelassenen Schöpfung" vor, dessen Heimat erloschen sei.

Durch Sangitar erfahren wir, dass von Adamis stammt  (der einzige Archont der von Jesus den Beinamen Tyrann erhält ist Adamas, der Tyrann)

 

5.) Kryon hat eine auffällige Affinität zur fünften Dimension  (Quadril 5, Quintaas)

"Jaldabaoth stellte sieben Könige auf über die sieben Himmel und fünf über die Tiefen der Hölle damit sie herrschen" (Apokryphon des Johannes, Nag Hammadi)

 

6.) Kryon selbst erklärt, dass er, um sich überhaupt in unserem Universum halten zu können, 

zusätzliche Energieträger wie Engel braucht.

(Was ja nichts anderes bedeutet, als dass er  Wirtskörper  braucht-, und auch wenn er behauptet, er würde so hoch "schwingen", dass es anders nicht möglich wäre,

darf man schon gegenfragen, ob jemand "aus dem Nebel der losgelassenen Schöpfung" denn etwa so viel lichter sei, als beispielsweise Engel Gabriel oder Mutter Maria?)

 

7.) Ganz klassich:  Wer von Kryon Energie,  Macht und Wissen erhalten möchte,

muss das schon bewusst kundtun, und zwar indem man den eigenen "Seelenvertrag" kündigt,

und zustimmt, dass selbiger von Kryon umgeändert wird.

Wenn man sich die Sache einmal ganz nüchtern überlegt:


und wenn man sich die Frage beantworten würde: "Angenommen, dieser "Adamas der Tyrann",- dieser eine Archont, Sohn des Jaldabaoth,

der unbelehrbar blieb, angenommen, dieser würde einen Dämon entsenden, um die Zeit seiner Herrschaft zu verlängern,

worauf würde er achten, und wie würde er vorgehen, was wäre ihm wichtig?"

 

Erstens: er würde sich direkt an eine ganz bestimmte Menschengruppe wenden,

nämlich jene, die imstande wären, "die Zahl der vollkommenen Seelen" zu erfüllen.

Diese Menschen würden einander vielleicht sogar auf eine subtile Art in einer Sympathie  wiedererkennen;- man würde sie also darin bestätigen,

dass sie eine "Familie" sind, und dass sie eine besondere Aufgabe im Universum haben.

 

Damit man wirklich Macht über sie hat, wäre das nächste: Ihnen Namen zu geben.

Denn wer einem anderem Wesen einen Namen verleiht, macht ihn sich untertan,- das hatte schon Adam so gemacht,- funktioniert also ganz gut.

 

Es handelt sich dabei ausnahmslos um Menschen, die intuitiv schon viel latentes, wahres  Wissen in sich tragen.

Wenn man nun, -was vor allem Kryon durch Sangitar an die Spitze treibt,- immer einen Kern an Echtheit in den Botschaften lässt,

ist es ganz natürlich, dass  man die volle Aufmerksamkeit dieser Menschen erntet.

So ist es ein Kinderspiel diese echte Information  in einen manipulativen Zusammenhang zu setzen.

 

Zusätzlich benutzt man die Terminologie, die sich schon mit Blavatsky und der theosophischen Gesellschaft ganz gut etabliert hat,

und etabliert überdies eine Anzahl  von Wesen, die die Kinder des Lichts "an die geistige Freundschaft mit ihren wahren Gefährten des Lichts" erinnert.

Dass diese mehr und mehr aus einer Art Hologramm heraus Botschaften übermitteln, wird kaum jemanden stören,

wenn man dem Hologramm einen hübschen Namen wie "Galaktische Förderation" verpasst.

(Symptomatisch ist auch, dass die Ausdrücke "Sananda und Lady Nada (Frau Nichts) " erstmals in Zusammenhang mit Eric Klein und

dem Ashtar Kommandor auftreten)

 

Hat man die Kinder des Lichts dann endlich am Haken, sollte man dafür sorgen, dass sie sich zu ihren kosmischen Eltern den Archonten bekennen:

Moses ist dafür eine gute Autorität: Ehre und achte deine kosmischen Eltern, sowie Vater und Mutter auf Erden.

Achte und ehre die Geschenke aus der Wirklichkeit. Vertraue auf das Erwachen in dir.

 

Weiters wäre ein Glaubensbekenntnis ,-ein Vater Unser ganz gut:

"Ich bekenne mich der Zugehörigkeit und gehe in die Absicht von ELEXIER.

Ich atme die Energie der Neuzeit in mich hinein.

 In der tiefen Erfüllung des Seins spreche ich zu dir, Herr der Herrlichkeit: Amin nora de san."

Du versorgst mich mit allem was ich brauche. Unermessliche Liebe strömt auf mich herab und erhellt die Erde. Erlösung findet statt. Ich bin frei.  
Ich spreche die Worte: Ela dona ara senja serus de nostre.*

*(Ein Blick in den Sanskrit Translator klärt auf:   amin: sick (krank) / nora: ( kann sich auf die Kinder der Noreia beziehen)/ dezana: indoctrination 

Mögliche Übersetzung:  "Krank sind wir Kinder der Noreia, durch Indoktrination"

ela: a particular number ,/ ara : awl (der Pfriem, Nadelöhr) / senya: warrior  (Krieger)/ serus: binding (fesseln, anbinden)

Im Buch  Mose 2,21 wird erklärt: Erklärt aber der Sklave: Ich liebe meinen Herrn, und will nicht als freier Mann fortgehen,

 dann soll ihn sein Herr vor Gott bringen, er soll ihn an die Tür oder an den Torpfosten bringen und ihm das Ohr mit einem Pfriem durchbohren; dann bleibt er für immer sein Sklave. 

Mögliche Übersetzung: "Mir wurde das Zeichen gegeben, und ich binde mich als Kriegersklave an die unsrigen."

 

 

Weiters ist es ganz praktisch, dass in esoterischen Kreisen durch Blavatsky hinsichtlich des "Unterweisers Luzifer"

gewissermaßen schon eine Lanze gebrochen wurde  ,(Siehe der Artikel über Brüche und Überschneidungen der Geheimlehre der Nazarener und der Theosophen)

denn so trifft es sich ganz gut, dass man Jaldabaoth den Namen: Yoah´tho gibt,  und ihn im selben Atemzug auch zu Luzifer macht:

 Mittlerweile sollte sich erschlossen haben, dass die Verehrung von Luzifer zwar auch nicht so toll ist,

die Verehrung von Jaldabaoth ( Yoah´tho) aber noch einmal eine ganz andere Nummer ist.

Man sollte hier ganz klar unterscheiden: Luzifer, (Satan,- ist "Das Tier" der Unterweiser,)- eine Art Intelligenz, die die Menschen weitertreibt, jedoch ohne Verantwortung und moralische Instanz. (Wird von Blavatsky und ihren Nachfolgern als höchste Intelligenz gottgleich verehrt)

Jaldabaoth, (auch Saklas Ariael, der löwengesichtige Demiurg) ist jener, der in die Tiefen der Unterwelt verbannt und dezitiert gefesselt wurde.

Kryon vermischt diese Identitäten ganz bewusst.

 

Wenn Luzifer mit allen Aspekten und seiner lebenden Merkaba das Geschenk von eurer gesamten Lichtarbeit entgegen nimmt,

wird der Kern der Welt erwachen und eine große Veränderung wird stattfinden.

Und in der Anpassungsphase werden sich diese Lichtsäulen nochmals massiv ausdehnen.

Und einst in Atlantis hast du dich in den Hallen von Amenti  ( "a mens" bedeutet "frei von Verstand")

mit deinen zwölf Tempeltänzerinnen und –tänzern erneuert. Du bist in tiefe Trance geführt worden und brauchtest so den Planeten nicht zu verlassen.

Auch dies wird in diesen Lichtsäulen möglich sein. „ (Sangitar)

 

Shyad im übrigen, bei Sangitar die Tempelwächterin von Lemurien , wird im Sanskrit Translator übersetzt mit:

 सीयते verb pass. sIyate be destroyed, fall off or out, freeze

 

-was durchaus gut zu Kryon passt, bedeutet das griechische "kryon" doch Eis

 Kryonik ist die Wissenschaft vom Konservieren lebendiger Organismen durch Einfrieren.

 

 Shima, wenn wir schon dabei sind bedeutet: Zurichter , Zerleger सीमा

oder सीमा boundary, border (Grenze, Umgrenzung)

 

Auch die Tonfolge An´Anasha findet sich hier als:

 आहनस्य Ahanasya n. lasciviousness, obscenity, unchasteness (Lüsternheit, Obszönität, Unreinheit),

 

अवतर avatara : . descent , going down into, opportunity of catching anyone (Abstieg, Talfahrt, jemanden gefangen nehmen)

 

tatsad   “sitting there“ ,    und das erinnert doch sehr an dies:

 „Da erschien zum ersten Mal ein Archon, löwenartig im Aussehen, eine große Macht in sich habend, und unwissend, woher er entstanden war. Die Pisits Sophia sagte zu ihm:“ Kind, setze Dich hier herüber“, dessen Auflösung : „jalda baoth“ ist.  (Geheimschrift des Johannes, Nag Hammadi Kodizes) )

 "Om tat sat" wäre damit eine Huldigung desselben.

 

संहत     adj.     samAhta        killed, wounded, beaten

 

Sol á Vana:  ist eigentlich selbsterklärend : Licht in die Eitelkeit, Leere

 

 

 Eine Krönung des Planes, gerade die neuen Kinder des Lichts zu verführen,

wäre natürlich, wenn man es vollbringen könnte, dass diese gar nicht erst von  einem Weg "nach oben" erfahren,

sondern sich lieber gleich darauf einstellen "nach unten zu"  gehen :

„Das erste, was geschah, nachdem Marias Seele von ihrem Körper getrennt war, war ein Ausflug zur Höhle der Schöpfung. Es ist ein dreitägiger Prozess, um sich zurück in die andere Seite des Schleiers zu integrieren. Das sind Erdentage. Maria deaktivierte ihren Kristall. Denkt daran, was dieser Kristall nun enthielt! Er hatte nun die Energie und Erfahrung all der vergangenen Leben, die Maria auf dem Planeten erfuhr,

plus der Energie dieses Lebens, mit all ihrer Kunst. Nun ließ sie es auf dem Planeten hinter sich.

Nichts davon ging mit ihr. Es blieb alles direkt auf der Erde.“

Stellt euch die Höhle der Schöpfung mit allen Kristallen vor, die wir als die Seelen auf dem Planeten beschrieben haben. Jedes Mal kommt ein Engel herein und ist für eine Zeit lang ein Lemurier. Die Essenz ihrer Energie wird dann im Planeten deponiert. Das Kristall mit ihrem Namen geht dann in die Höhle.

Die gesamte lemurische Zivilisation diente dem Bau der Höhle der Schöpfung und dem Zweck, sie mit der Energie von 350 Millionen Seelen auszustatten.“

Kryon durch Lee Carroll im Aug/Sep-07 

Es ist eine natürliche Sache, lange und gut leben zu wollen, so wie jeder vernünftige Mensch auf Haus und Garten , oder die Erde insgesamt achtet,

und diese auch den Kindern ordentlich weitergeben würde. aber das  mit Lemurien geht eher in die Richtung

" Wenn Du stirbst, dann geh mit Deinem Bewusstsein in den Keller und schwöre, dass die ganze Arbeit und Energie Deines Lebens dort im Keller konserviert werden möge")

 

Ich weiß,- ich weiß das wirklich, -das tut echt weh


 

Und es macht mir persönlich wirklich keine Freude,

 irgendjemandem seine wunderschöne Spiritualität, oder gar die  Freundschaft zu Geistigen Welt zu versauern.

 

Hat man Dank der Bemühungen von Jesus Christus erst einmal die Hintergründe um "die  neuen Seelen",

und ebenso die Beweggründe der Archonten was das Hinauszögern ihrer eigenen Herrschaft betrifft,  verstanden,

dann  ist die Wahrheit ganz offensichtlich und entschleiert.

 

Ich weiß, wie weh diese Erkenntnis tut,-

haben wir doch nicht nur viel Geld und Zeit, sondern auch unsere Hoffnung , unser Vertrauen, 

viel Liebe und Hingabe in die Lehren des Kryon investiert.

Ja, es ist sogar bei den meisten so weit gegangen, dass sie das Überwinden des Unwohlseins was die Entfesselung des Yoah´Thos betrifft,

als eine Art Vertrauensbeweis empfunden (und ja auch gefordert) wurde.

 

 Anfangs, als ich begonnen hatte, die Originalschriften der Nazarener zu lesen,  war ich voll der Hoffnung,

dass diese das bisher Erlernte bloß in einen noch höheren Kontext bringen würden.

Und,- das muss  man zumindest schon anerkennen,- ohne die "Vorschulung" durch Kryon § Co,

da hier ja immer ein Kern Echtheit  mit dabei ist, und da wir uns dadurch auch  an  den Gedanken von "Archonten" (oder eben "die Alten Götter")

  schon gewöhnt hatten, würde die ursprüngliche Lehre von Jesus wahrscheinlich allzu fremd anmuten.

 

Im Zuge meines Studiums wurde mir aber  klar, dass die Basis der heutigen Esoterik durch Blavatsky maßgeblich bestimmt wird,

und dass Blavatsky nun einmal den Logos Christus durch den Logos Luzifer (Kumara) ersetzt hatte.

Es wurde dadurch aber auch immer offensichtlicher, dass Kryons Lehre nicht nur ein bisschen,

sondern wirklich gefährlich und gezielt mit Halbwahrheiten arbeitet.

 

Auf der anderen Seite der Enttäuschung, das darf man nie vergessen,

halten wir wie durch ein Wunder  die ursprüngliche Lehre von Jesus Christus in Händen!

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass es kein Zufall ist, dass diese Schriften gerade jetzt, in dieser Zeit  gefunden wurden.

Niemals zuvor gab es annähernd ähnlich komplette, umfangreiche Funde,

und wir,- gerade wir,-sind wirklich gut vorbereitet, diese Botschaften zu verstehen.

 

Jesus wollte uns wissen lassen, dass wir ganz Besonders sind.

Wir sind die Generation, die die Wahrheit noch nicht erkannt hatten, die Seelen derer,  die sich nicht in Eile bekehrten.

Wir sind aber auch die "Letzten, die die Ersten sein werden"

Wir sind diejenigen, "die die Zahl der vollkommen gewordenen Seelen" erfüllen werden.

Auf uns haben alle Helfer und Heiligen gewartet,-

und wegen uns sind diese Schriften jetzt wieder auftgetaucht..

 

Vielleicht ist die Sache mit Kryon unsere letzte große Enttäuschung,

aber vielleicht ist  es zugleich auch unser Potenzial zur Reife und zu einer echten Entscheidung.

 

Dann ist das gut so,

und  dann hat es auch einen Sinn.

 

Natürlich kommt unweigerlich die Frage auf:

"Was ist mit den vielen Engeln und Meistern, mit denen ich Freundschaft geschlossen habe?

 

Darf ich  diesbezüglich noch einmal diesen Satz herausheben:

 

"Wiederum denken andere von ihnen, die sich selbst betrüben, 

daß sie voll sein werden von der Weisheit der Bruderschaft,

die wirklich existiert, die geistige Freundschaft mit den Gefährten, die in Gemeinschaft verwurzelt sind.

Durch diese, die Gemeinschaft/ Freundschaft wird sich die Hochzeit der Unvergänglichkeit offenbaren."

 

Das ist schön,- oder?

Das bedeutet, dass es die Weisheit der Bruderschaft gibt, dass nicht alle Engel und Wesen der Geistigen Welt so sind wie Kryon und seine Gruppe.

(Eigentlich ist das nur eine kleine Gruppe Abtrünniger, auf die man gut verzichten kann.)

Das bedeutet, wir müssen nicht aufhören, mit Engeln und der Geistigen Welt zu kommunizieren,

sondern einfach nur besser hinsehen, wem wir vertrauen!

 

Und da gibt es bekannte, aber auch eine Menge Lichtwesen, die erst mit diesen Offenbarungen ins Licht rücken:

Sophia, zum Beispiel,

die Sophia der Pronoia,

die Zoe des Lebens,

die Tochter Evas, Noreia, der die Stimme der Heiligen gegeben wurde,

oder auch Melchisedek ,

oder Jakobus der Gerechte, den Jesus dezitiert zu seinem Nachfolger erklärt hatte,..

 

Es gibt so viele , wunderschöne Kräfte, die wir noch entdecken können,

und auch unbedingt kennenlernen sollten.

 


Kommentare: 2
  • #2

    Nicolette (Montag, 23 Juli 2018 09:20)

    Liebe Silvana Andrea,
    danke, für Dein Interesse. Man findet einiges an Kritik im Netz, was die Kryonschule betrifft. Dabei geht es meistens um Geld oder um starke Abhängigkeitsgefühle trotz eines merkbaren, persönlichen Energieverlustes.
    Da ich selbst ja auch dabei war, weiß ich, wie nahe einem manche Inhalte gehen, eben weil ja immer ein Anteil Wahrheit dabei ist. Dadurch geschieht es unweigerlich, dass sich ein Gefühl von "Erkennen" in einem auftut, und man schiebt Zweifel beiseite und bleibt dran.

    Ich hoffe, durch dieses Ausarbeiten der Hintergründe, -warum manche Wesenheiten gezielt mit dieser Dynamik arbeiten,
    warum sie zum Beispiel oft das Wort Liebe verwenden, eine Portion "geheimes Wissen" hineinmischen, um im Gegenzug ein Bekenntnis oder eine Handlung wie das Entfesseln von Jaldabaoth zu verlangen,-
    -gelingt es eher, die Dinge mit einem " Aha", anstatt mit Traurigkeit, Enttäuschung oder sogar Schamgefühlen zu erkennen.

    Nicolette



  • #1

    Silvana Andrea (Sonntag, 22 Juli 2018 20:23)

    Hallo liebe Nicolette
    Ich danke Dir für diese Berichte, welche mein Misstrauen zur Kryonschule bestätigt.
    Sieg dem Licht
    Silvana Andrea