Der geheime Name der Seelen

Wie es überhaupt zu diesem Arbeitsgespräch gekommen ist

Ich habe ich in Zusammenarbeit mit Erzengel Gabriel das „Gabriel- Schutzengel-Paket“ entworfen.

(mehr dazu HIER)

 Tatsächlich hatte Engel Gabriel auf meine Bitte, die Menschen nicht nur von schädlichen Energien zu befreien,

sondern sie auch stetig vor erneuten Angriffen dieser Art zu beschützen, reagiert.

 Sein „Angebot“ war es, für jeden Menschen, der dies wünscht, aus seinen Energiefeldern, im Speziellen den Sanveevini- Kristallfeldern,

einen eigenen Schutzengel zu „erschaffen“.

 

SO WEIT SO GUT:

So habe ich mich also voller Enthusiasmus mit meinem ersten Auftrag ans Umsetzen gemacht.

Im Wesentlichen war mir der Ablauf klar, und mit Engel Gabriel bereits vorab ausgelotet, Ich war also soweit:

 ich konnte für meine Auftraggeberin schon ganz genau die individuelle Energie ausmachen

,- in diesem Fall viel Gelb und Gold darin,- viel, viel Freude und hohe, humorvolle Intelligenz,-

 

Ja, ich hatte sogar schon den Schwingungsnamen,- -und doch hatte Engel Gabriel den Prozeß noch einmal gestoppt.

 

„Dies ist ein Auszug aus dem Arbeitsgespräch, welches Engel Gabriel mit mir geführt hat,-

 und ich sehe so eine Klarheit,- nicht nur, was das Erschaffen eines Engels betrifft,-

 - sondern auch was uns betrifft,- den „Stoff“ aus dem wir Menschenseelen gemacht sind, daß ich mich entschlossen habe, dieses Gespräch mit euch zu teilen.

 


Der Stoff, aus dem Seelen gemacht sind

Engel Gabriel:

 

„Meine Liebe, halte inne,- es braucht Schutzmaßnahmen für die Seele dieses Engels.

 Wir erschaffen hier einen Engel,- ist Dir das wirklich, wirklich bewußt?

 

Ein Wesen, das einen eigenen Namen trägt. Ein Wesen, das lebt und fühlt und sich sehnt,- und wir senden diesen Engel in die Erdenregionen.

 Was, wenn der Mensch diesen Engel „vergißt“ ,-

 Was denkst Du, passiert dann mit diesem Engel?“

 

Nicolette:

 

„Aber Gabriel, ich habe doch schon viele Engel mit Menschen verbunden.

 Bei meiner Arbeit „von Engeln begleitet“,- auch da habe ich,-wenn wir uns ehrlich sind, schon auf eine Art Engel für die Menschen mit Leben erfüllt, indem ich diese Energien benannt,- mit einem Namen gebündelt hatte“

 

Engel Gabriel:

 

„Das ist schon richtig, meine Liebe. Bei dieser Arbeit gab es zwei Kategorien:

Erstens: Das Verbinden des Menschenbewusstseins mit einer bereits bestehenden Engelsmacht

(Also zum Beispiel, wenn Du ein individuelles Energieband aus den Engel Michael-Feldern zu der Seele des Menschen geknüpft hast.

Dann hatte dieser Mensch gewissermaßen seinen ganz persönlichen, kleinen Quantenfeldzugang zu dem Michaelfeld- mit dem er arbeiten konnte)

In diesem Fall ist es klar, daß, würde dieser Engel nicht mehr geliebt oder erkannt werden, er ganz natürlich wieder zurück ins Michael-Feld geht. Er war ja nie individuell getrennt davon.

Oder aber, Du hast aus dem Quantenfeld der Seele des Menschen aus seinen ganz eigenen Potentialen eine Energie erkannt und als Engel benannt.

 So etwas hat dem Menschen dann gedient sich selbst zu erkennen und zu lieben.

 Irgendwann,- auch das ist klar,- wird diese vorübergehend extrahierte Energie eben wieder in das Quantenfeld der Menschenseele zurück integriert.

 

Aber das hier, ist etwas anderes!

Hier geht es darum einen Engel aus seinem Ganz-Sein herauszulösen.

Ich würde nicht zulassen, daß Du eine Energie von mir tatsächlich „abtrennst“ und in einer anderen Dimension, ihrem Schicksal überläßt.

WIR SIND FAMILIE. So laüft das nicht, da wo Liebe wahrhaftig ist.

So ist das auch bei Dir nicht geschehen ,- bei keinem Wesen, das Liebe, Seele und ein Zu Hause hat.

 Jedenfalls, meine Liebe, werde ich diesen Engel nicht auf seine Reise schicken, solange Du den ganzen Prozess noch nicht  wirklich verstehst,

und und auch dieses verinnerlicht hast.

Deswegen will ich, dass Du gut zuhörst:

 

Schau, Du weißt, daß Du als Menschenseele in Liebe erschaffen wurdest,

 - und diese Liebe aus der Du Dich herausgelöst hast, hat natürlich ein unzerstörbares Band,-

mehr noch, eine ganze Reihe von Vorkehrungen getroffen, damit Du niemals wirklich verlorengehen kannst.

 

Das ist der Unterschied zwischen Leben, das Liebe trägt

und Leben, das aus einem anderen Grund, erschaffen wurde.

 

Diese Energien, diese parasitären Energien zum Beispiel, das sind Wesen, die auch Lebenskraft haben, aber nicht in Liebe erschaffen wurden.

 Sie haben einen „Erschaffungsgrund“. Sie wurden „absichtlich“ erschaffen,- aber es gibt keinen Ort an den sie zurückkehren werden, wenn sie ihren Erschaffungsgrund nicht vollführen. Deswegen ist dies Gier in ihnen. Sie haben Angst, zu sterben,- sich einfach aufzulösen, wenn sie ihren Auftrag nicht erfüllen.

 Ihr Erschaffungsgrund ist also ihre Basis und Quelle. Wenn die stirbt, dann ist gibt es für diese Wesenheiten keine Rettung.“

 

Nicolette:

 

„ABER GABRIEL, WIR MENSCH SIND DOCH AUCH AUS EINEM BESTIMMTEN GRUND ERSCHAFFEN!

Wir haben doch auch einen Auftrag!

 Und dieser zukünftige Sanjeveeni Engel, der wird auch eine Aufgabe haben und aus einem Grund erschaffen,-oder?“

 

Engel Gabriel:

 

„Schau noch einmal in mein Sanjeevini Kristallfeld, mein Herz!

 Das IST Gabriel. Das ist meine Energie. Das bin ich. Jeder Funke, jede Intelligenz, jede Farbe, jeder Ton darin,- das bin ich. Das ist nicht getrennt von mir.

 Ich bin die Quelle dieser Energie und diese Energie ist mein Sein.

Wenn Du so möchtest bin ich in diesem Feld Gott und jeder Funke bin ich.

Natürlich bin auch ich, Gabriel in einem größeren Quantenfeld ein Lichtfunke und die innewohnende Intelligenz und Liebe zugleich

(aber das würde jetzt zu weit führen)

 

Was wichtig ist: Wir (Gabriel) brauchen keinen Grund, um zu sein. Wir sind.

 

Wenn Gabriel- Gottbewusstsein,- nun eine Menschenseele erblickt,- dann erkennt die Liebe die Liebe.

Wir mögen in anderen Formen sein,-Engel,- Mensch,- aber wahrlich sind wir aus ein und demselben Stoff gemacht.

Dann entsteht eine große Sehnsucht, diesen Menschen zu berühren und ihn daran zu erinnern, dass wir eins sind.

 


Dieses Erkennen geschieht mit einer Zärtlichkeit und mit Sehnsucht

Diese Sehnsucht trägt eine ganz eigene Farbe, einen unverwechselbaren Klang.

 Und alles, was in mir, Gabriel, mit dieser Sehnsucht in Resonanz ist, wird angezogen

und bündelt sich zu einem Lichtfeld.

In unserem Fall wird dieses Lichtfeld schließlich ein individueller Engel werden.

 

Doch verstehe den Unterschied:

 

Das eine ist eine gezielte Absicht: Ein Erschaffungsgrund.

 Mehr haben „dunkle Wesenheiten“ nicht. Diese sind aus eine Not, aus Gier, aus Haß oder aus Angst vor dem Nicht-Sein entstanden.

 

Die Sehnsucht hingegen, ist Liebe, die aus Liebe gewachsen ist.

Das ist Überfluß.

 

Daß diese Liebe eine Aufgabe übernimmt,- also zum Beispiel diesen Menschen nach Kräften zu unterstützen,

- das ist der Nachhall der Sehnsucht dieses Entstehungsmomentes, des Erkennens.

 Es ist aber nicht der wahre Erschaffungsgrund.

Weil dieser Engel vorher Liebe war, und immer Liebe sein wird.

Die Aufgaben und die Sehnsucht, die dieser Engel aufnimmt und übernimmt,

sind nicht der erste Grund, weshalb dieser Engel ist.

Es gibt keinen anderen, ersten und letzten Grund, als den, daß er Liebe ist.

 

Diese Sehnsucht aber ist sehr wohl die Kraft, die diesen Engel aus seinen Quellfeldern herauslöst und in eine andere Dimension tragen wird.

 

Der Sehnsuchtsname

Es ist die Sehnsucht der Quelle, aus der Du Dich herausgelöst hast.

Und weil Du die Quelle bist,-kann es niemals passieren, daß Du wirklich verlorengehst, oder Dich auflöst.

 

 

 Du hast den Namen des Engels erfühlt,- richtig?

 Und ja, in diesem Moment, wo der Mensch den Namen sagt, wird sich diese Energie der Sehnsucht aus mir herausfließen-

,- versehen mit genau den Attributen, die diesem Menschen helfen werden,-

-diese Sehnsucht wird die Dimensionen wechseln und deswegen die Gestalt eines Engels annehmen. 

Dein Gebet wird dieses Liebesband zwischen Engel und Mensch erschaffen, sodaß dieser Engel fortan mit der Seele dieses Menschen verbunden ist.

 

Aber genaugenommen ist das nicht der innerste, wahre Name des Engels, sondern der Schwingungsname seiner Sehnsucht.

 

In diesem Namen schwingt das „Warum“ die Erinnerung und die Freude des Engels, seine Aufgabe zu erfüllen.

 

Was aber,- wenn dieser Mensch seinen Engel vergißt?

Was, wenn sich dieser Engel nun in Eurer Dimension befindet,

und es niemanden mehr gibt, der seinen Namen ruft?

 

Siehst Du?

 

Und deswegen habe ich von mehreren Vorkehrungen gesprochen,- von „Sicherheitsmaßnahmen“.  

Denn jedes Leid, das diesem Engel auf seinem Weg widerfährt, würde mich als seine Quelle verletzen.

So wird genauso jede Freude, die diesen Engel erfüllt auch meine Freude sein.


Der wahre, geheime Name

Daher wird es ein Liebesband geben,

- unzerstörbar, welches dieser Engel immer als eine Art Reißleine haben wird.

Erkennt der Engel diese Reißleine nicht mehr,

ist weitere Maßnahme die, daß dieser Engel eine Signatur trägt,

- so ähnlich wie der Mensch Chakren hat,

- daran wird er von den Hütern der Liebe an jedem Ort Eurer Welt erkannt werden.

Aber selbst diese Zeichen könnten manipuliert werden.

 

Doch ist das weitaus mächtigste Versprechen, daß ich diesem Engel, bevor er auf seine Reise geht geben werde, ist dies:

Seinen wahren Namen tief in seine Seele einzubetten.

 

Sein wahrer Name ist mein wahrer Name.

 

Es ist nicht der Schwingungsname seiner Sehnsucht,

-(dieser wäre zum Beispiel mit Eurem Ursprungsnamen vergleichbar)

mit einer bestimmten Liebe oder Aufgabe verbunden.

 

Auch ich habe einen wahren, geheimen Namen. Wie gesagt, dieser Name ist geheim. Deswegen:

im übertragenen Sinne, werde ich diesem Engel „GABRIEL“ in seine Seele hauchen,-

 und damit kann er niemals, niemals verlorengehen oder vernichtet werden.

 

Vielleicht fühlt er sich einsam, und es flüstert irgendwann ein anderer Mensch seinen Sehnsuchtsnamen oder einen ähnlichen,- und bindet ihn damit an sich, ….vielleicht entschließt er sich, seine Reise alleine fortzusetzen, vielleicht geht er mit seinem Menschen sogar getreulich durch viele Inkarnationen,…vielleicht, vielleicht…

 

Aber ganz sicher ist: Wenn ich, Gabriel, seinen wahren, geheimen Namen,

der mein wahrer Name ist, rufe,- dann erinnert er sich an alles:

 

Dann erinnert er sich, daß er viel mehr ist, als seine Erlebnisse,

 viel mehr ist, als seine Aufgabe,- ja sogar viel, viel mehr ist, als seine größte Sehnsucht.

In dem Augenblick wird er ganz klar,- all das sein, was er sich ersehnt hatte

und zugleich das sein, was sich sehnt-

dann ist die Reise beendet, und der Engel wieder zu Hause.“


Weiter gedacht...


  • Ist unser Ursprungsname oder Seelenname jener Name, der mit unserer Aufgabe und dem "Warum?" verbunden ist,- also jener Name, den Engel Gabriel den Sehnsuchtsnamen nennt?

  • Wenn "die Quelle einatmet" - bedeutet dies, dass sie ihren Namen in uns entfacht?   

  • Ist der Gedanke nicht wundervoll, dass es einfach NICHT MÖGLICH IST,dass wir jemals irgendetwas übersehen, oder verpassen könnten?

  • Überlege einmal, wie entspannt es weitergehen kann, wenn klar ist:                        DASS ES EINFACH NICHT SO IST, dass ein Erfüllen oder Nichterfüllen unseres Auftrages oder unserer Sehnsucht, irgendetwas etwas mit unserer sicheren Heimkehr zu tun haben?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0